Kategorien
Gedenktage

Die erste Umsegelung der Erde vor 500 Jahren

„Sollten sich irrige Ansichten über die in der Genesis beschriebene Entstehung der Welt durchsetzen, würden alle göttlichen Versprechungen in nichts zerrinnen und unsere Religion ihr Leben verlieren.“ Der reformierte Theologe Peter Martyr (Pietro Mariano) Vermigli (1499-1562). (1, S. 387). In der Neuzeit, spätestens seit Kopernikus (1473-1543), rüttelten unzählige astronomische, biologische, geographische Entdeckungen am mittelalterlichen Weltbild, […]

Kategorien
Gedenktage

500 Jahre Reformation

Zum 31. Oktober 2017 Zum fünfhundertsten Jahrestag der Reformation kommt eine Flut von Veranstaltungen und Publikationen über Martin Luther, seinen Streit mit dem Papst, die evangelischen[1] Theologien und die Geschichte der protestantischen[2] Kirchen. Wir wollen an dieser Stelle nicht die Persönlichkeit Luthers würdigen oder seine Weltanschauung betrachten; das haben viele andere bereits ausführlich getan. Wir […]

Kategorien
Buch- und Filmbesprechungen

Die älteste Stadt Amerikas?

Etwa 200 km nördlich von Lima, der Hauptstadt Perus, befindet sich in einer Wüste eine Ausgrabungsstätte, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Es handelt sich um Caral, die älteste Stadt Amerikas. Deren Gründung liegt 5.000 Jahre – und vielleicht länger – zurück. Demnach wäre diese Kultur fast so alt wie die ägyptische (ca. 5.500 Jahre) […]

Kategorien
Geschichte/Historik

Ein deutsches Verhängnis

Ein heute nur noch schwer nachvollziehbarer Brauch führt zur Tragödie, an dem das Deutsche Reich am Ende zerbricht: Die Krönung deutscher Kaiser durfte, im Gegensatz zu allen anderen europäischen Mächten, nur durch den Papst und auf römischem Boden stattfinden. Die regelmäßigen problembeladenen Heereszüge nach Rom zu diesem Zweck überstrapazierten die Kräfte des Reiches. Auch wer […]

Kategorien
Gedenktage

Der Nikolsburger Friede: Bismarcks größte Leistung?

Zum 200. Geburtstag von Otto von Bismarck (1. 4. 1815 – 30. 7. 1898). „Noch nach einem Jahrhundert erscheint Nikolsburg als der glanzvolle Höhepunkt in Bismarcks Laufbahn. Den Sieg vorzubereiten und dann auf der Höhe des Erfolges innezuhalten, maßvoll zu sein, den Geschlagenen zu versöhnen und sich dafür mit Leidenschaft einzusetzen – keinen größeren Ruhm […]

Kategorien
Merkwürdige Geschichten

Götter und Orakel – ein „alter Hut“?

(Veröffentlich Dezember 2014) Die von Göttern und Orakeln geprägte Lebenswelt der Antike scheint uns heute überkommen, überwunden. Doch hatte sie einen wahren Kern – und sind wir darin heute wirklich so viel weiter als damals, haben sich vielleicht nur die Formen geändert? Sokrates und die Transzendenz Liest man in den Schriften der antiken Philosophen, so […]

Kategorien
Gedenktage

Weltbevölkerungstag am 11. 7. 2006

Am 11. Juli ist wie in jedem Jahr wieder der „UNO-Weltbevölkerungstag“[1]. Dazu gibt es regelmäßig Kommentare und politische Reden, die sich meist darin gleichen, dass sie der eigentlichen Problematik ausweichen: Denn neben Umweltzerstörung und Klimawandel ist die Übervölkerung die vielleicht gefährlichste Bedrohung der Menschheit. Für Umweltzerstörung und Klimakatastrophe ist vor allem der zu hohe Energie- […]

Kategorien
Religionsgeschichte

Der erste Monetheist?

Veröffentlicht in GralsWelt 85/2014 War der alttestamentliche Abraham der erste, der den Eingottglauben verbreitete? Eine bibelhistorische Annäherung an das Leben des legendenumwobenen Stammvaters. Viele Teile der Bibel sind den Historikern zufolge keine zuverlässigen Berichte, und von der Mehrzahl der biblischen Personen – besonders im Alten Testament – ist unsicher, ob und wann sie gelebt haben. […]

Kategorien
Buch- und Filmbesprechungen

Wenn der Elefant umfällt, kann er nicht mehr aufstehen

Das wichtigste Naturkundebuch des Mittelalters. Vermutlich haben Sie noch nie etwas von einem Buch gehört, das im Abendland ein Jahrtausend lang die nach der Bibel meistgelesene Schrift war: Der Physiologus. Doch viele Beschreibungen realer oder fabelhafter Tiere daraus, die sprichwörtlich geworden sind, kennen Sie: Den Löwen, der seine Jungen durch Anhauchen belebt; den opferfreudigen Pelikan, […]

Kategorien
Religionsgeschichte

Die Apokalypse als Hoffnung?

(Veröffemtlicht 2014) Die Welt geht noch nicht unter… Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts hörte ich in einem kleinen, privaten Kreis um Carl Friedrich v. Weizsäcker (1912-2007) einen Vortrag von Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), der großen alten Dame des deutschen politischen Journalismus. Ihre Darlegungen waren von größtem Optimismus geprägt: der Eiserne Vorhang war gerade […]