Siegfried Hagl - Schriftsteller

Site menu:

Ein Impakt im Jahr 2039 ?

In der GralsWelt Nr. 9 berichteten wir unter der Überschrift „Der Tod aus dem All” über die theoretische Möglichkeit eines Impaktes, also des Zusammenstoßes unserer Erde mit einem Klein­planeten oder Kometen.

Im Mai 1999 ging dann eine Meldung durch die Medien, daß der Kleinstplanet NEO 1999AN10 der Erde gefährlich nahe kommen werde, und im Jahr 2039 sogar ein Einschlag zu befürchten ist.

Als NEO (Near Earth Orbiter) bezeichnet man Asteroiden, welche die Erdbahn kreuzen und daher mit unserem Planeten kollidieren können. Seit einigen Jahren wird systematisch nach solchen Objek­ten gesucht, da sich die Ansicht durchgesetzt hat, daß sich Im­pakte in der Vergangenheit ereignet haben und solche Katastrophen auch für die Zukunft nicht auszuschließen sind.

NEO 1999AN10 wurde am 13. Januar 1999 entdeckt. Seine Umlaufzeit beträgt etwa 2 Jahre, und während der kommenden Jahrzehnte wird er mehrmals der Erde nahe kommen, z.B. 2027 und 2039. Die derzei­tigen Bahnberechnungen sind mit einigen Unsicherheiten behaftet, doch halten Astronomen die Gefahr eines Impaktes während der nächsten vier Jahrzehnte für äußerst gering. Ein solcher Zusam­menstoß wäre demnach im genannten Zeitraum nur mit der Wahrschein­lichkeit von 1:1012 (Eins zu einer Billion) zu erwarten. Das ist weit weniger, als die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes mit einem bisher unentdeckten Planetoiden oder Kometen, die 1:105 (Eins zu Hunderttausend) pro Jahr beträgt.

Weitere Informationen im Internet unter: http:impact.arc.nasa.gov/news/1999/apr/21.html